Waagen

FAQ Waagen

Die Waage sollte auf einer flachen, ebenen und stabilen Oberfläche platziert werden. Die Waagenplattform sollte sicher an der Unterplattform der Waage befestigt werden. Die Waage kann durch elektrische und RF (Radiofrequenz)-Interferenzen beeinträchtigt werden. Vom Betrieb in der Nähe von Hochspannungsleitungen wird abgeraten. Vom Betrieb in der Nähe von Geräten, die sich mit Starkstrom ein- und ausschalten (Brieföffner, Kopierer, Mikrowellen) wird abgeraten. Die empfohlene Betriebstemperatur für die Waage entspricht der Zimmertemperatur (rund 25 Grad Celsius; 77 Grad Fahrenheit). Planen Sie für die Waage drei Stunden Zeit ein, um sich an das neue Klima anzupassen, falls die Waage in einer heißen/kühlen Umgebung gelagert wurde. Wenn die Waage in einer Umgebung über oder unter Zimmertemperatur betrieben werden soll, empfehlen wir, die Waage in dieser Umgebung nach einer dreistündigen Anpassungszeit neu zu kalibrieren.

Überlastung kann verschiedene Bedeutungen haben, die sich alle auf ein zu hohes Gewicht beziehen. Es kann bedeuten, dass das auf der Waage platzierte Gewicht deren Kapazität übersteigt, wenn z. B. 6,8 kg auf eine 4,5-kg-Waage gelegt werden. Bei einer elektronischen Waage kann dies bedeuten, dass Sie versuchen, eine Funktion auszuführen, die mit dem auf der Waage registrierten Gewicht nicht ausgeführt werden kann, wenn Sie z. B. versuchen, einen 2,3-kg-Brief mit einem auf 0,45-kg-Briefe beschränkten Service zu versenden. Symbole für Überlastung sind beispielsweise OVLD und OOOO.

Die einzige Möglichkeit, um zu ermitteln, ob Ihre Waage präzise abwiegt, besteht darin, ein bekanntes Gewicht auf die Waage zu legen. Beispiele für „bekannte Gewichte“ sind ein Teil aus einem Präzisionsgewichtssatz oder vielleicht ein abgemessenes Gewicht, das zum Krafttraining verwendet wird.

Das Mindestgewicht, das auf der S50 und S100 angezeigt werden kann, beträgt 1 Pfund (0,45 kg). Das Mindestgewicht, das auf der S180 angezeigt werden kann, beträgt 2,5 Pfund (1,1 kg).

Stellen Sie die Maschine auf einer flachen, ebenen Fläche ab. Versorgen Sie die Waage mit Strom, indem Sie sie an einen Computer mit USB-Port anschließen. Der Computer muss eingeschaltet sein. Halten Sie die Tara-Taste zwei Sekunden lang gedrückt. Nach zwei Sekunden zeigt der Bildschirm kurz CAL, gefolgt von 0.0 an. Drücken Sie die Tara-Taste. Der Bildschirm zeigt nun 5.0.0 an. Legen Sie ein kalibriertes 5-Pfund-Gewicht (2,3 kg) auf die Waage. Drücken Sie noch mal die Tara-Taste. Der Bildschirm zeigt kurz Cal, gefolgt von Pass an. Entfernen Sie das Gewicht von der Waage und das USB-Kabel.

Waagen, die für reine Wägeanwendungen genutzt werden, wiegen Gegenstände nur und berechnen keine Versandetiketten oder Versandtarife. USPS, UPS, Fed Ex und DHL bieten jedoch Gebührenrechner auf ihren Webseiten. Sie können die Versandkosten Ihres Pakets mit diesem Tool berechnen.

Aufgrund der Einführung einer neuen abgegrenzten Gebührenstruktur durch den USPS im Mai 2008 werden Expressversandgebühren von DYMO Waagen nicht mehr unterstützt. Wenn Sie die Gebührenoption Expressversand auswählen, zeigt die Waage daher 0.00 an.

Die DYMO 5 lb. Die USB-Waage wird direkt vom Computer über ein USB-Kabel mit Strom versorgt. Wenn sie nicht zusammen mit einem Computer verwendet wird, kann die Waage auch mit einer 9-Volt-Alkalinbatterie betrieben werden.

Sie können die DYMO 5lb USB-Waage nicht wie einen Drucker oder einen Scanner mit anderen Nutzern in Ihrem Netzwerk teilen. Da die DYMO 5lb USB-Waage jedoch keine besonderen Treiber benötigt, können Sie sie ganz einfach an einen anderen Computer anschließen.

Wir raten davon ab, unsere Waagen in Flüssigkeiten jeglicher Art einzutauchen. Sie können die Ablage der Waage mit einem milden Reinigungsmittel reinigen.

Eine Wägezelle ist ein Mechanismus in der Waage, der sich leicht verbiegt, wenn ein Gewicht auf die Plattform gelegt wird. Der Mikrocomputer in der Waage misst das Ausmaß der Biegung und setzt dies in eine digitale Anzeige um, die das Gewicht angibt.